Kinder zu Gast

Kinder zu Gast

Regelmäßig sind Kinder und Jugendliche  im Haus zum Guten Hirten zu Gast – Gruppen aus Kindergärten, Schulen oder Kirchengemeinden. Alle Seiten erleben diese Begegnungen als sehr bereichernd.

 

Kooperation mit der Kita „Kleine Strolche“: Kinder lernen Demenz verstehen

Gedanken sind wie Seifenblasen – zumindest erleben Menschen mit Demenz das so. Manche Seifenblasen fliegen kürzer, andere länger, aber keine lässt sich dauerhaft einfangen. 

Das Erlebnis mit den Seifenblasen ist nur eines von vielen in der Spielreihe von „Kidzeln – Kindern Demenz erklären“. In 10 Modulen lernen Kinder im Vorschulalter verstehen, was Demenz bedeutet. Musikalische Elemente, Bildbetrachtungen, Bewegungsangebote und kindgerechte Einblicke in die Funktion des Gehirns ermöglichen Kindern einen spielerischen Zugang zum Thema. Sie lernen Respekt vor der Persönlichkeit jedes Menschen und Sensibilität für Gefühle von sich und anderen.

 „Kidzeln“ hat einen festen Platz im Leben des Hauses zum Guten Hirten und der Kita „Kleine Strolche“.  Die gegenseitigen Besuche erleben beide Seiten als sehr bereichernd - die Kinder sind begeistert und freuen sich schon Tage vorher auf die Begegnungen mit den älteren Herrschaften. 2015 hat sogar Bundespräsident Joachim Gauck das Projekt besucht!